Fragen zum Sex: Frage D

Wie erlebst du Sex mit dir selbst?

 

 

Antwort Männer

 

 

Tipp Frauen

1. Notwendiger Spannungsabbau, wenn ich keinen Partner-Sex haben kann 58,43% 81,08%
2. Schön, aber einsam 53,65% 67,12%
3. Sex mit mir allein ist der beste Sex, den ich kenne. 6,18% 4,95%
4. Ich habe keinen Sex (mehr) mit mir allein. 4,21% 5,86%
5. Solche Fragen beantworte ich nicht wahrheitsgemäß 0,84% 7,66%

 

Individuelle Antwort

 

25,84%

 

2,70%

  • zu 4. ganz selten... bin halt mit meiner jetzigen Partnerin nicht untersext...
  • Zu 1: Ersetze "notwendig" durch "möglich". Wirklich notwendig wärs wohl nicht.
  • weg zur besseren selbstwahrnehmung
  • vollkommende Selbstliebe
  • verspielt
  • um Phatasien auszuleben, die ich mit einer Partnerin nicht ausleben möchte
  • Um in (verlorenen) Kontakt mit meinem Körper und meiner Energie zu kommen
  • Übungsfeld, Selbstentdeckung, Konfrontation mit meiner Psyche
  • Übung in Selbstliebe
  • steht für mich nicht in Konkurrenz und ist beides schön
  • sinnlich und nährend
  • Sicherer als mit stetig wechselnden Partnern, trotz Verhütung wohlgemerkt!
  • Sex mit Partnerin ist schön, Sex mit mir allein ist auch schön
  • Sex mit mir selbst kann unabhängig vom Sex mit meiner Partnerin schön sein.
  • Sex mit mir alleine hat das beste Timing und ist damit "rundum perfekt".
  • Sex mit mir allein erlaubt mir, mit meinen Fantasien/Bedürfnissen in Kontakt zu treten und macht mich generell ausgeglichener.
  • Selbstliebe ist für mich fester Bestandteil meiner Sexualität
  • sehr befriedigend, aber nur wenn ich wirklich Lust darauf habe
  • Schön. Und manchmal eher "nur" als Spannungsabbau
  • schön. Für sich zu sein ist oft gut...
  • Schön; mit deutlicher Präferenz auf Partnersex
  • Schön, und nicht als Ersatz, sondern als ein Plus zum Partner-Sex, das ich nicht missen möchte.
  • Schön, geil, manchmal einsam.
  • schön, allein, ist auch gut, je nach Bedarf
  • Schön, aber nicht so schön wie zu zweit
  • schön und zwischendurch mal eine willkommene Abwechslung
  • schön und unstressig
  • Schön und nicht einsam
  • schön
  • Schön
  • Oft vielfältig und schöpferisch. Ist Gegenstand meiner Meditation und Lust. Gelegentlich dient er eher zum Spannungsabbau.
  • Not so often as when I was younger
  • Nicht zu häufig, sonst bin ich weniger beziehungsfähig
  • neben partnerschaftlichem sex total wichtig
  • mich selbst berühren und befriedigen steigere ich zur hohen Lust, wenn ich Lust dazu verspüre und genieße es.
  • meist schön
  • Meine Partnerin hat Reibung nicht gerne, so dass ich in ihr selten Ejakulationen habe. Mit anderen Frauen trage ich ein Kondom, was mir hilft, auch heissen (Reibungs-)Sex zu haben, ohne dass dauernd die Gefahr besteht, dass ich komme. Sex mit mir selbst ist eine entspannte Form ohne jedwelche Erwartungen von aussen. Häufig komme ich zur Ejakulation, aber längst nicht immer ... so what?
  • manchmal richtig geil und versaut
  • manchmal lieber “guten“ Sex mir mir selbst als schlechten/komplizierten Sex mit meiner Partnerin
  • Macht viel Spaß!
  • lustvoll-schön, ohne einsam zu sein
  • kann sehr schön sein aber auch unbefriedigend
  • kann auch einfach schön sein und muss nicht immer mit Spannungsabbau zu tun haben
  • ist sehr unterschiedlich
  • ist sehr privat, lustvoll: schön und allein mit mir
  • Ist auch schön und gehört genauso zum Sexleben dazu wie mit Partner
  • ioch genieße immer meine Morgensession, lerne mich dabei selbst besser kennen und bin dadurch definitiv zu einem besseren Liebhaber geworden
  • inzwischen lustvoll und ohne schlechtes gewissen aber mit partnerin ist es mehr.
  • interessantes Experimentierfeld
  • in meiner letztn beziehung hatte ich schon lange keinen sex mehr. ich hbe mir oft als druckabbau mir einen runter geholt, war nicht wirklich schö, schlechtes gewissen, usw., die beziehung habe ich beendet, kremple mein ganzes leben um, bin voller neuer guten vorstellungen. und seitdem macht das ornanieren au wieder viel mehr spass, das Gefühl ist wieder viel großflächiger im Körper verteilt
  • Immer wieder ein Hochgenuß !!!! Ist doch schön wenn mann sich selbst verehrt und verwöhnt, aber nicht der beste Sex !
  • Ich versuche es nicht zur Regel / Gewohnheit werden zu lassen und die Energie anders zu nutzen - aber ab und an mach ich es sehr gerne :)
  • ich geniesse mich manchmal sehr, auch mit der Partnerin direkt daneben.....
  • ich freue mich, wenn ich Lust auf Sex habe. Umsomehr, wenn ein Sexualpartner dabei ist
  • Ich entdecke gerade den Spaß und die Vielfalt dabei.
  • hat eine ziemlich große bandbreite
  • hat eine ganz eigene Qualität
  • Genussvoll
  • Geilheit befriedigen, bis sie weg ist
  • Gehört für mich zu einer erfüllten Sexualität
  • Für mich ist es wichtig mir selbst etwas gutes zu tun
  • früher war das schöner
  • explorativ - ich lerne mich dabei kennen
  • Experimentierfeld, auch für den Sex mit Partnerin
  • es macht mir spass ,dabei phantasien zu erleben
  • Es ist eine Art der Sexualität - auch schön!
  • Erlebe sinnlich sehr lustvoll von versaut bis lieblich.
  • erfüllend, wohlig stimmig
  • Er ist sehr genussvoll und bietet Raum, vieles auszuprobieren. Die Fähigkeit, unterschiedliche Arten von Orgasmus zu erleben basiert auf diesen Experimenten mit mir selbst.
  • Einfach schön.
  • Eine Facette meiner Sexualität.
  • Eine eigenständige Art von Sex
  • die Abwechslung macht es für mich aus, so dass nicht notwendigerweise ein Partner verfügbar sein muss. Wenn ein Partner da ist, freue ich mich um so mehr
  • bestimmte Phantasien ausleben... ;-)
  • Befriedigend und intim mit mir selbst. Ich erkenne mich selbst.
  • Auch schön und erfüllend. Aber das schönste im Leben ist die Abwechslung...
  • als spirituelle Power-Übung
  • Als seltenes schönes Ritual, wenn ich allein bin, da ich die sexuelle Energie lieber in meine Begegnungen mit Frauen einbringe.
  • Als schönen Spannungsabbau, wenn ich keinen Partner-Sex haben kann
  • Als schöne Ergänzung zum Sex mit einer Partnerin
  • Als schöne Ergänzung zu meiner partnerschaftlichen Sexualität
  • Als immer lustvoller und intensiver
  • Als ganz unterschiedlich:manchmal erfüllend/schön, manchmal frustrierend/einsam
  • Als Ergänzung: Man kann sie nicht alle haben, aber die, die man nicht haben kann, kann man sich vorstellen.
  • als ergänzung zu der sexualität mit den anderen, fast wie antwort A, aber ohne das wort notwendig(keit)
  • als erfüllende Alternative
  • als eine schoene, befriedigende, interessante - manchmal einfach nur dem spannungsabbau geschuldetet - lustige, entspannende mormale sache. auch zu zweit.
  • als eine Sache in der ich mich verlieren kann (im schönen Sinne). Abschalten
  • als Alternative zum "gemeinsamen Lieben"
  • Ab und zu wunderbar – und nicht zu vergleichen mit partnerschaftlichem Sex
  • (selten) Sex mit mir dient der Zertreuung und ist meist sehr schön. Ich ejakuliere dabei seit Jahren bewusst fast nicht mehrehr
  • ...und manchmal ist es auch genau das, was ich brauche/will...auch wenn ich Sexpartner haben kann.